Ironie und Wahrheit. - Menschsein lernen in China

Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer, Göttingen

Im Vordergrund der Überlegungen steht die Frage, welche Distanz der Einzelne in China zu den politisch-gesellschaftlichen Erwartungen an ihn einnehmen kann. Bildung und Wissen ermöglichen gerade in China ein distanziertes und damit auch ein ironisches Verhältnis zu Staat und Gesellschaft ebenso wie zur eigenen Lebenswelt. Gerade durch die Bildung und ihre zentrale Rolle im Modernisierungsprozess wird jene Freiheit ermöglicht, die jenem Menschsein zugehört, das im Zentrum der konfuzianischen Lehre steht. Abschließend soll der Frage nachgegangen werden, welcher Reiz gerade in der Begegnung zwischen der europäischen und der konfuzianischen Aufklärung und den damit verbundenen Menschenbildern besteht.

 

Termine
Di., 19.11.2024, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Details
Gebühr
5.00€
Ermäßigte Gebühr
0.00€
Schüler und Studenten mit Ausweis frei!
Sprache
Deutsch
Veranstaltungsort
vhs Trier, Palais Walderdorff Raum 5
Anmeldung